Top Menu

FIGARO Tells Grimm’s Fairy Tale with Marx [FIGARO erzählt Grimms Märchen mit Marx]

FIGARO-Autor Siegfried Stadler bringt beides zusammen: die Märchen von Marx und die Märchen der Brüder Grimm.  Herausgekommen ist eine Radio-Märchenserie.

FIGARO erzählt Grimms Märchen mit Marx

“Es war einmal …”

Karl Marx war ein Märchenerzähler.  Und das ist noch freundlich ausgedrückt, aus der Sicht derer, die ihn für den Begründer des real – existierenden Sozialismus halten, der den Menschen die Freiheit nahm und deshalb nicht mehr real existiert.  Doch Marx galt auch im Familienumfeld als Märchenerzähler.  Hat er doch, wie seine Tochter Eleanor in ihren Erinnerungen “Mohr und General” hinterlassen hat, für seine vier Kinder unzählige Märchen und Geschichten selbst erfunden und so manches der Gebrüder Grimm erzählt.

Siegfried Stadler bringt nun beide Märchenerzähler zusammen und erzählt neue Geschichten mit ziemlich realen Bezügen zur sozialen und ökonomischen Welt unserer Tage. Da begegnen wir “Hans im Glück” als “Hans im Lohn” und seinem “Kollegen Rumpelstilzchen”, “Hänsel und Gretel” treten als Kinder der Dritten Welt auf und die “Sieben Schwaben” als revolutionäre Vorhut.

“Die Schwaben! Die Schwaben!”, wusste schon Karl Marx, “das wird mir ein schönes Gebräu werden!”

“Es war einmal – Grimms Märchen mit Marx erzählt” in sieben Folgen

Start war am Montag, 06. November.  Die einzelnen Folgen hören Sie jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag – im Journal am Morgen und in der Wiederholung im Journal am Nachmittag.

Außerdem sind die sieben Folgen auch als Podcast abrufbar.

FIGARO — Author Siegfried Stadler brings both of them together: the fairy tales of Marx and the fairy tales of the Brothers Grimm.  The result is a radio fairy tale series.

FIGARO erzählt Grimms Märchen mit Marx

“Once upon a time. . . .”

Karl Marx was a fairy tale storyteller.  And that is still a kind way to put it, from the point of view of those who take him for the founder of actually existing socialism, which took liberty from human beings and therefore ceased to exist.  But Marx also served in the family environment as a fairy tale storyteller.  He invented for his four children, according to his daughter Eleanor in her remembrances of “Mohr and the General,” innumerable fairy tales and stories and told many of the tales of the Brothers Grimm.

Siegfried Stadler now brings both fairy tale storytellers together and tells new stories that say a lot about the real social and economic world of our days.  There we meet “Hans in Luck” as “Hans on the Payroll” and his “Fellow Worker Rumpelstiltskin,” “Hansel and Gretel” as children of the third world, and “The Seven Swabians” as the revolutionary vanguard.

“The Swabians!  The Swabians!” Karl Marx already knew, “that will be a fine concoction!”

“Once upon a Time — Grimm’s Fairy Tale with Marx” in seven parts started on Monday, 6 November.  Listen to each part on Monday, Wednesday, and Friday — in the morning journal and in a repeat in the afternoon journal.

In addition, the seven parts are also downloadable as Podcast.


The notice appeared on the Web site of MDR-Figaro on 8 November 2006.  Postmodern irony in the notice notwithstanding, it is not surprising if fairy tales told the truth better than news these days, is it?  Translation by Yoshie Furuhashi (@yoshiefuruhashi | yoshie.furuhashi [at] gmail.com).

Comments are closed.